CENSIO » Aktuell » Aktuelles » Ratgeber Versicherungen » Richtig versichert in den Urlaub

Richtig versichert in den Urlaub

Reiseschutz – gehen Sie auf Nummer sicher!

In jedem Jahr packen die Deutschen den Koffer und machen Sich auf die Reise in den Sommerurlaub. Damit die Reise im Ernstfall nicht zu einem finanziellen Desaster wird, können Sie durch die entsprechenden Versicherungen eine ausreichende Absicherung schaffen. Dass die Deutschen weltweiten Reiseweltmeister sind stellen wir zu jeder Reisesaison unter Beweis. Der ADAC stellt in regelmäßigen Umfragen fest, dass weit über 50 % der Deutschen ein Mal im Jahr eine längere Reise planen. Nicht selten werden die Sommerferien genutzt, um die Welt zu erkunden. Ein ausreichender Versicherungsschutz sollte bei der Reiseplanung nicht außer Acht gelassen werden. Das Angebot der Versicherer ist groß. Allerdings ist nicht jede Versicherung auch sinnvoll. Censio zeigt Ihnen auf, welche Policen sich für wen eignen:

Auslandskrankenversicherung – sinnvoller Schutz für den Ernstfall

Sind Sie durch eine gesetzliche Krankenversicherung versichert, ist Ihr Schutz im Ausland begrenzt. Kosten werden lediglich in EU-Ländern übernommen, oder in Ländern, die ein spezielles Sozialversicherungsabkommen mit der Bundesrepublik haben. Die Höhe der Kostenübernahme richtet sich nach den üblichen Sätzen des jeweiligen Landes. Außerhalb der EU besteht also kein Versicherungsschutz. Im Ernstfall müssen Sie sämtliche Behandlungskosten selber tragen. Für Versicherte der gesetzlichen Krankenkasse ist eine zusätzliche Auslandskrankenversicherung also besonders sinnvoll. Aber auch Kunden einer Privat-Krankenkasse können mit einer solchen Police profitieren. Im Allgemeinen genießen die PKV-Versicherten einen umfangreichen Schutz im Ausland. Greifen Sie auf eine Auslandskrankenversicherung zurück, kommt der Selbstbehalt Ihrer PKV nicht zum Tragen. Der liegt deutlich höher, als die Kosten für die Auslandspolice. Die Beitragsrückerstattung wird ebenfalls nicht gefährdet. Nehmen Sie Ihre Krankenversicherung für einen längeren Zeitraum nicht in Anspruch, tritt die Beitragsrückerstattung ein.
Für wenige Euro können Sie eine Auslandskrankenversicherung abschließen. Es werden sämtliche Behandlungskosten übernommen. Ist es aus medizinischer Sicht notwendig, dass Sie Rücktransportiert werden müssen, sind auch diese Kosten voll abgedeckt. Achten Sie darauf, dass die Kosten für den gesamten Behandlungszeitraum übernommen werden. Es gibt Tarife, die Kosten bis zu maximal 30 Tagen nach Ende der geplanten Reisedauer decken. Für einen längeren Aufenthalt im Ausland kann man nicht auf eine herkömmliche Auslandskrankenversicherung zurückgreifen. Diese gelten lediglich für Reisen von bis zu acht Wochen. Längere Reisen erfordern einen speziellen Tarif.

Reiserücktrittsversicherung – gehen Sie auf Nummer sicher

Eine weitere sinnvolle Police ist die Reiserücktrittsversicherung. Buchen Sie Ihren Urlaub sehr früh, sollten Sie auf keinen Fall darauf verzichten. Es kann immer passieren, dass Sie aufgrund von Krankheit oder wichtigen Verpflichtungen die Reise nicht antreten können. Stornieren Sie Reisen sehr kurzfristig, fallen ohne eine entsprechende Versicherung hohe Gebühren an. In diesem Zusammenhang ist auch eine Reiseabbruchversicherung interessant. Müssen Sie Ihren Urlaub frühzeitig abbrechen, zum Beispiel aufgrund eines Unfalls, übernimmt diese Versicherung die anfallenden Kosten.

Gepäck- und Autoschutzbrief – bedingt sinnvoll

Es gibt eine Reihe von Bedarfsversicherungen, die im Ernstfall finanzielle Risiken abdecken. Eine Gepäckversicherung erstattet Kosten, sollte das Gepäck gestohlen werden oder wird es beschädigt. Führen Sie Wertgegenstände mit sich, Schmuck Elektronik oder ähnliches, sollten Sie eine solche Police in Betracht ziehen. Abhängig vom Tarif erhalten Sie den Zeitwert oder einen vereinbarten Höchstbetrag im Schadensfall. Verglichen Sie Anbieter miteinander und finden Sie so den besten Tarif. Die Leistungen unterscheiden sich zum Teil sehr stark. Sie haben die Wahl zwischen einem begrenzten Versicherungszeitraum oder einem Vertrag für das gesamte Jahr.

Die Deutschen reisen gern mit dem eigenen Auto. Sind auch Sie mit Ihrem Wagen im Ausland unterwegs, ist ein Schutzbrief ratsam, der Abschleppkosten und Kosten für einen Mietwagen übernimmt. Reisen Sie innerhalb Europas sind Unfallschäden im Rahmen Ihrer KFZ-Versicherung abgedeckt. Erkundigen Sich bei Reisen ins nichteuropäische Ausland bei Ihrem Versicherer nach den Details. Mit einer „Mallorca-Police“ sichern Sie Ihren Mietwagen im Ausland ausreichend ab. In südlichen Ländern ist die Mietwagen-Versicherung oft nicht ausreichend. Um im Schadensfall die Kostendifferenz nicht aus eigener Tasche zahlen zu müssen, sind Sie mit der Zusatzversicherung geschützt.

Campingversicherungen – selten empfehlenswert

Es gibt spezielle Campingversicherungen. Häufig setzen diese sich aus drei Komponenten zusammen. Eine Camping-Kasko-Versicherung, die für den Wohnwagen oder das Wohnmobil greift, eine Camping-Inhaltsversicherung, welche den Inhalt im Camper abdeckt und eine Camping Zubehörversicherung, für das Vorzelt oder eine Markise. Die drei Varianten können auch unabhängig voneinander abgeschlossen werden. Aber hier ist Vorsicht beim Abschluss geboten. Die Versicherungen gelten nur dann, hat das Wohnmobil einen festen Standplatz und ist nicht mit einer amtlichen Zulassung ausgestattet. Möchten Sie das Mobil auf der Straße bewegen muss es offizielle zugelassen sein. Damit unterliegt es automatisch der KFZ-Versicherungspflicht. Diese übernimmt anfallend Schäden. Führen Sie wertvolle Gegenstände im Wohnwagen, können diese eventuell über eine Hausratversicherung versichert werden.

Unnötige Versicherungen für Reisende

Neben den genannten Policen gibt es weiter Versicherungsprodukte auf dem Markt. Haftpflichtversicherungen, Unfallversicherungen und Rechtsschutzversicherungen für Reisende sind allerdings überflüssig. Stellen Sie sicher, dass Sie entsprechende Versicherungen grundsätzlich zu Ihrer Verfügung haben und nicht nur für den beschränkten Reisezeitraum. Informieren Sie sich bei Ihrem Versicherer, in wie weit der Schutz auch im Ausland gilt.

Jetzt Tarife vergleichen Jetzt Tarife vergleichen

Weiterführende Artikel:

Autor: censio.de am 15. Jun 2015 06:50, Rubrik: Ratgeber Versicherungen, Kommentare geschlossen.

nach oben