CENSIO » Aktuell » Haus & Wohnen » Wohngebäudeversicherung » Wohngebäudeversicherung – Versicherungslücken beim Hauskauf vermeiden

Wohngebäudeversicherung – Versicherungslücken beim Hauskauf vermeiden

Die Lücken beim Hauskauf schließen

Erwerben Sie eine Immobilie, so wird die Gebäudeversicherung des Verkäufers automatisch auf Sie als Käufer übertragen. Es gibt dabei allerdings ein paar Dinge zu beachten, um einen durchgehenden und vollständigen Versicherungsschutz zu gewährleisten.

Das eigene Haus ist für viele ein Lebenstraum. Mit dem aktuellen Zinsniveau ist es immer mehr Deutschen möglich, sich diesen Traum zu erfüllen. Entscheiden Sie sich für den Kauf einer bestehenden Immobilie, haben Sie keine lange Wartezeit vor dem Einzug und es ist häufig günstiger, als selber zu bauen. Eine Immobilie sollte immer durch eine Wohngebaudeversicherung abgesichert sein. Mit einer solchen Police schützen Sie sich vor den finanziellen Folgen von Brandschäden, Leistungswasserschäden, sowie Sturm- und Hagelschäden. Durch Zusatzbausteine können Sie auch weitere Schäden versichern. Je nach Bedarf kommen da zum Beispiel Überspannungsschäden, Elementarschäden oder Schäden verursacht durch eine Heizölanlage infrage. Kaufen Sie eine Wohnung, so erfahren Sie durch die Hausverwaltung, ob eine Gebäudeversicherung für den gesamten Komplex besteht.

Kaufen Sie ein Haus, wird die bestehende Gebäudeversicherung automatisch auf Sie übertragen. Natürlich können Sie sich gegen die bestehende Versicherung entscheiden. Eine Kündigung ist möglich, zum Ende des Versicherungsjahres, oder einen Monat nach Eintragung in das Grundbuch. Kündigen Sie die Police nicht, wird diese automatisch in Ihrem Namen weitergeführt. Es besteht immer die Gefahr, dass der vorherige Immobilienbesitzer eine oder mehrere Prämien nicht beglichen hat. Unabhängig davon, dass Sie die Versicherung lediglich übernehmen, müssen Sie in einem solchen Fall die fehlenden Prämien zahlen. Ansonsten verfällt der Versicherungsschutz und mögliche Schäden werden nicht übernommen. Das Versicherungsvertragsgesetz regelt, dass Sie als neuer Eigentümer, sofort nach der Eintragung, sämtliche Prämien zahlen müssen, Ausstände eingeschlossen.

Um hier möglichen Versicherungslücken zu entgehen ist es ratsam, sich alle wichtigen Unterlagen für die Versicherungen vom Vorbesitzer übergeben zu lassen. So können Sie nachweisen, dass Prämien ordnungsgemäß bezahlt worden sind, bzw. haben die Chance, ausstehenden Prämien rechtzeitig zu begleichen. Schauen Sie sich an, welche Leistungen die bestehende Versicherung zu bieten hat. Sind Überspannungsschäden und Elementarschäden abgedeckt? Wie hoch ist die Versicherungssumme? Stellen Sie sicher, dass der Schutz ausreichend ist. Informieren Sie in jedem Fall die Versicherung über den Wechsel des Besitzers und darüber, ob Sie die Gebäudeversicherung weiterhin in Anspruch nehmen möchten, oder ob Sie die Police kündigen.

Jetzt Tarife vergleichen Jetzt Tarife vergleichen

Weiterführende Artikel:

Autor: censio.de am 30. Apr 2015 08:16, Rubrik: Wohngebäudeversicherung, Kommentare geschlossen.

nach oben