CENSIO » Berufsunfähigkeitsversicherung » Ratgeber Berufsunfähigkeitsversicherung » Berufsunfähigkeitsversicherung – Rückversicherer machen Kehrtwende

Berufsunfähigkeitsversicherung – Rückversicherer machen Kehrtwende

Zahlreiche Rückversicherer versichern das Risiko nicht mehr

Dennoch verwundert es vor diesem Hintergrund nicht mehr, dass zahlreiche Rückversicherer nicht mehr dazu bereit sind, den Ausschluss von Beitragsanpassungen im Rahmen des § 172 VVG weiter zu versichern. Gerade dies sollte jedoch nachdenklich stimmen, wenn selbst Rückversicherer nicht länger dazu bereit sind, das besagte Risiko zu tragen.

Wenn nun alle Berufsunfähigkeits-Versicherer an denselben Rückversicherern hängen, hat dies zur Folge, dass bei einem dauerhaft erhöhten Leistungsbedarf eine kleine Zahl von Unternehmen das gesamte Marktrisiko zu tragen hätte.

Da es sich bei der Berufsunfähigkeitsversicherung meist um langjährige Verträge handelt, die im Normalfall nicht einseitig vom Versicherer aufgekündigt werden können, bedeutete dies eine dauerhafte erhöhte Belastung für die betroffenen Rückversicherer. Besonders stark träfe dies die Rückversicherer von Versicherungsunternehmen mit einer Vielzahl von Versicherten. Vergessen werden darf auch nicht, dass eine vollständige Auslagerung des Risikos an einen Rückversicherer nur eine Ausnahme darstellt.

Jetzt Tarife vergleichen Jetzt Tarife vergleichen

nach oben