CENSIO » Aktuell » Haftpflicht » Tierhalterhaftpflichtversicherung

Kategorie: Tierhalterhaftpflichtversicherung


Um nicht auf den Hund zu kommen: Tierhalterhaftpflichtversicherung abschließen

In 15 Mio. Haushalten in Deutschland lebt ein Tier – in jedem dritten hiervon ist es ein Hund. Da Schäden, die Hunde anrichten, nicht von der Privathaftpflichtversicherung gedeckt sind, empfiehlt sich der Abschluss einer zusätzlichen Tierhalterhaftpflichtversicherung – hier: Hundehalterhaftpflichtversicherung. In einigen Bundesländern ist dies bereits Pflicht.

Eine Tierhalterhaftpflichtversicherung ist existenziell wichtig für Besitzer von Hunden oder Pferden. Verursachen Kleintiere wie Katzen oder Vögel einen Schaden, ist dieser zumeist durch die Hausratversicherung abgedeckt. Große Tiere wie Hunde und Pferde benötigen eine separate Versicherung. Ist der Besitzer nicht ausreichend versichert, trägt er mögliche Schadenskosten und Schadensersatzansprüche selber. Eine gute Versicherung ist bereits für einen recht geringen Beitrag zu erhalten. Die gebotenen Leistungen schließen nicht selten Deckungssummen in Millionenhöhe ein.

Eine Tierhalterhaftpflichtversicherung bietet Schutz bei Personenschäden, Sachschäden und Vermögensschäden. Im Ernstfall kann es zu Kosten in Millionenhöhe kommen. Verursacht das Tier einen Unfall, im dem es zu schweren Personenschäden kommt, müssen die anfallenden Kosten vom Tierhalter getragen werden. Mit einer entsprechenden Police sind die Sachschäden versichert. Ebenso wie die Behandlungskosten und eventuelle Rentenzahlungen an den Betroffenen. Das Tier ist auch versichert, befindet es sich nicht unter direkter Aufsicht des Besitzers. Freunde und Bekannte, die das Tier beaufsichtigen, sind im Versicherungsschutz eingeschlossen. Schleicht sich Ihr Hund zur Hintertür aus dem Haus und es kommt zu einem Schadensfall, greift die Police. Die Versichere bieten eine Vielzahl von kundenfreundlichen Tarifen an, die eine Reihe von Extraleistungen umfassen. So ist es häufig der Fall, dass Tierhalter ab eine bestimmten Alter geringer Beiträge zahlen. Ist ein Hund in einer Hundeschule trainiert worden, kann auch dies die Beitragskosten senken. Welche Optionen Ihnen zur Verfügung stehen, können Sie von unseren censio Experten erfahren. Sie finden für Sie den besten Tarif und ermitteln die benötigte Versicherungssumme. So können Sie sicher sein, ausreichende Absicherung zum besten Preis zu erhalten. Begehen Sie nicht den Fehler, auf eine Tierhalterhaftpflicht zu verzichten. Im Ernstfall kann dies das finanzielle Aus für Sie und Ihre Familie bedeuten. Schließen Sie die Versicherung unmittelbar nach Registrierung Ihres Tieres ab. Neugeborene Welpen Ihres bereist versicherten Hundes, sind oft bis zu ein Jahr über die Mutter mitversichert. Gehen Sie auf Nummer sicher und schließen Sie eine Tierhalterhaftpflicht ab. Auch ein Tier mit bestem Benehmen kann erschrecken und unbeabsichtigt einen Schaden verursachen.

nach oben