CENSIO » Hausratversicherung

Hausratversicherung

Sichern Sie mit der Hausratversicherung Ihr persönliches Hab und Gut und schützen Sie sich finanziell vor Schäden!

Schützen Sie sich mit einer Hausratversicherung, was Ihnen lieb und teuer ist. Durch Feuer, Einbruch oder einen Leitungswasserschaden bei Ihnen Zuhause können hohe finanzielle Aufwendungen auf Sie zukommen. Schützen Sie Ihr Hab und Gut mit einer maßgeschneiderten Police.

Hausratversicherung
  • Erstklassiger Schutz für Ihren Hausrat
  • Schutz bei Feuer-, Einbruchdiebstahl, Leitungswasser, Sturm- u. Hagelschäden
  • ausreichende Versicherungssumme wählen
  • jetzt leistungsstarke Angebote finden

Jetzt Tarife vergleichen Jetzt Tarife vergleichen

Warum ist eine Hausratversicherung sinnvoll?

Möbel, Unterhaltungselektronik, Küche, Fahrräder, Kleidung – Ihr persönlicher Hausrat ist schnell ein kleines Vermögen wert. Wenn ein Brand Ihr Hab und Gut beschädigt, wenn die defekte Waschmaschine den Haushalt unter Wasser setzt oder Langfinger Ihre Wohnung ausräumen, kann es für Sie richtig teuer werden. Mit einer Hausratversicherung schützen Sie sich finanziell. Die Prämie richtet sich nach dem Wert Ihrer Wohnungsausstattung und Ihrer Risikozone, an Orten mit geringerer Einbruchs- oder Unwettergefahr ist der Hausratschutz besonders günstig zu haben.

Was zählt alles zum versicherten Hausrat?

„Hausrat“ – ein etwas altbackener Begriff für die gesamte Ausstattung des Hauses oder der Wohnung. Dazu zählen alle beweglichen Einrichtungsgegenstände, zum Beispiel Möbel, Haushaltsgeräte, Einbauküche, Fernseher, Kamera, Musikanlage, Computer und Datenträger, aber auch Kleidung, Teppiche, Geschirr und Besteck, Zimmerpflanzen und wertvolle Dekorationsgegenstände. Mitversichert sind auch außen an der Wohnung angebrachte Antennenanlagen und Markisen, außerdem Sportgeräte, Ruderboote, Rasenmäher und ähnliche Arbeitsgeräte, die in verschlossenen Räumen aufwahrt werden, zum Beispiel in der Garage oder im abgeschlossenen Gartenhaus. Der Hausratschutz gilt auch für fremdes Eigentum in Ihrem Haushalt, zum Beispiel für im Freundes- oder Bekanntenkreis ausgeliehene Sachen wie Werkzeug, Bücher, Kinderwagen oder Musikinstrumente. Achtung: Wertsachen wie Bargeld, Bankkarten, Schmuck, Uhren, Edelmetall und Wertpapiere werden von der Hausratversicherung nur bis zu bestimmten, in der Police vereinbarten Höchstsummen ersetzt.

Leistungen der Hausratversicherung

Der Versicherer entschädigt Sie finanziell, wenn Ihr Hausrat durch Brand, durch Einbruchdiebstahl, Sturm, Hagel oder Leitungswasser beschädigt wird, abhanden kommt oder zerstört wird. Kundenfreundliche Tarife versichern ohne Aufpreis auch die teuren Überspannungsschäden mit, die ein Blitzeinschlag ins Stromnetz an den Elektrogeräten in Ihrem Haushalt verursachen kann. Deckungsschutz gilt auch für frostbedingte und andere Bruchschäden an Wasserleitungen, Heizungsrohren, Toilettenabflüssen und anderen Versorgungsleitungen innerhalb der versicherten Wohnung. Versichert sind auch exotische Schadenursachen wie Explosionen oder Flugzeugabstürze, die im seltenen Ernstfall trotzdem das gesamte Hab und Gut zerstören können. Bei einem Einbruch ersetzt der Versicherer zusätzlich zum entwendeten Hausrat auch Vandalismusschäden an der Einrichtung, deren Höhe den Wert der gestohlenen Sachen in der Praxis oft noch übersteigt. Nicht durch die Hausratversicherung abgedeckt sind Schäden durch Kernkraft, Krieg und innere Unruhen. Wichtige Detailinformationen zur Hausratversicherung finden Sie auch in unseren FAQ´s, in unserem Lexikon sowie im Ratgeber zur Hausratversicherung.

Soll ich Elementarschäden mitversichern?

Neben dem Basisschutz gegen Brand, Diebstahl, Sturm und Leitungswasser können Sie Ihre Hausratversicherung optional um den Zusatzbaustein „Elementarschäden“ erweitern. Ihr Hab und Gut ist dann auch gegen Launen der Natur wie Überschwemmungen, Erdrutsche, Erdbeben, Schneedruck und Lawinen versichert. Fachleute raten, gerade in hochwassergefährdeten Gebieten nicht auf Elementarschadenschutz zu verzichten, denn Überschwemmungen kommen in vielen Regionen Deutschlands immer häufiger vor und verursachen immer höhere Schäden. Achtung: Wenn Sie in einer Hochrisikozone an einem häufig über die Ufer tretenden Gewässer wohnen, kann es schwierig werden, die Hausratdeckung um Überschwemmungsschäden zu ergänzen, weil den Versicherern das Schadenrisiko zu hoch ist.

Ist mein Hab und Gut auch unterwegs versichert?

Ja, auch wenn Sie auf Reisen sind, ist der mitgeführte Hausrat versichert. Voraussetzung ist, dass sich die versicherten Gegenstände nur vorübergehend außerhalb Ihrer Wohnung befinden. Das gilt zum Beispiel für den Fotoapparat, den Tablet-PC und für Kleidung, die Sie mit in den Urlaub nehmen, sofern Sie nicht länger als drei Monate verreisen. Die Entschädigung im Rahmen der Außenversicherung ist je nach Tarif auf einen bestimmten Prozentsatz der Versicherungssumme oder auf einen festen Betrag begrenzt. Achtung: Für einfachen Diebstahl – wenn der Täter sich also nicht gewaltsam Zugang zum Diebesgut verschaffen musste – kommt die Hausratpolice nicht auf, doch gerade in Urlaubsregionen ist die Diebstahlgefahr besonders hoch. Ihr Gepäck sollten Sie auf Reisen deshalb immer gut im Auge behalten und auch am Zielort sicher aufbewahren. Je nach Tarif kann die Außenversicherung auf Europa beschränkt sein oder auch weltweit schützen. Wenn Sie umziehen, gilt Ihre Hausratversicherung vorübergehend in beiden Wohnungen, danach geht der Versicherungsschutz automatisch auf die neue Wohnung über.

In welcher Höhe entschädigt mich der Hausratversicherer?

Der Hausratversicherer ersetzt beschädigte, gestohlene oder zerstörte Einrichtungsgegenstände grundsätzlich zum Neuwert. So entstehen Ihnen keine Extrakosten, wenn Sie von einem Versicherungsschaden betroffenen gebrauchten Hausrat zum Neupreis ersetzen müssen. Versichert ist auch der Abtransport zerstörter oder beschädigter Sachen zur nächsten Entsorgungsstelle, außerdem die Kosten für Hotelübernachtungen, sofern Sie die versicherten Räume nach einem Schaden vorübergehend nicht bewohnen können. Werden bei einem Einbruchdiebstahl Schlüssel zum Haus oder zur Wohnung entwendet, übernimmt der Hausratversicherer die Kosten für den Austausch der Schlösser. Wenn Einbrecher gewaltsam in die Wohnung eindringen, gehen der Reparaturaufwand für aufgebrochene Türen und Fenster oft in die Tausende – auch solche Einbruchschäden übernimmt der Hausratversicherer. Die Abwicklung von Schadenfällen ist einfacher, wenn Sie den Besitz Ihres Hausrats nachweisen können, das gilt zum Beispiel für Wertsachen oder teure Elektronik, die bei einem Einbruch gestohlen werden. Nützlich sind Rechnungen und Kassenbelege, außerdem Fotos der versicherten Gegenstände. Bewahren Sie solche Unterlagen am besten außerhalb der Wohnung auf, damit sie bei einem möglichen Versicherungsschaden nicht verloren gehen, zum Beispiel bei Freunden oder in Ihrem Bankschließfach.

Reicht die Versicherungssumme meiner Hausratpolice aus?

Die Versicherungssumme Ihrer Hausratpolice muss dem tatsächlichen Wert Ihrer Wohnungsausstattung entsprechen, andernfalls zahlt der Versicherer Schäden nur anteilig. Deshalb wird die Versicherungssumme heute in der Regel pauschal vereinbart, meist nach Grundfläche der versicherten Wohnung. Balkon, Keller und Dachboden werden bei der Ermittlung der Wohnfläche nicht mitgerechnet, dort aufbewahrte Hausratgegenstände sind aber durch die Hausratpolice geschützt. Bei viel Wohnraum mit wenig Hausrat kann die mittels Pauschale berechnete Versicherungssumme zu hoch sein. In diesem Fall ist es günstiger, den Neuwert des vorhandenen Hausrats individuell zu ermitteln und nur den entsprechenden Betrag zu versichern. Wer auf Nummer sicher gehen will, geht seinen Hausstand alle zwei bis drei Jahre durch und erstellt eine Inventarliste seiner Wohnungsausstattung.

Was bedeutet „Unterversicherungsverzicht“?

Achtung: Viele Menschen sind unterversichert, denn sie haben die Versicherungssumme Ihrer Hausratpolice schon seit Jahren nicht mehr an den gestiegenen Wert Ihres Besitzes angepasst. Wenn Sie eine pauschale Versicherungssumme von 650 bis 700 Euro pro Quadratmeter Wohnfläche vereinbaren, akzeptiert der Versicherer die Deckung aber ohne weitere Prüfung und verpflichtet sich, keine Abzüge wegen Unterversicherung vorzunehmen. So können Sie sicher gehen, dass gestohlener, zerstörter oder beschädigter Hausrat jederzeit zum vollen Neuwert erstattet wird. Die Maximalentschädigung bleibt allerdings auch bei Unterversicherungsverzicht auf die in Ihrer Police vereinbarte Versicherungssumme begrenzt. Nehmen Sie deshalb Kontakt mit Ihrem Versicherer oder Finanzexperten auf und aktualisieren Sie Ihren Hausratschutz, wenn Sie Zweifel haben, ob die Versicherungssumme noch ausreicht oder nicht.

Was gilt in der Hausratversicherung für Fahrräder?

Ein gutes Fahrrad kostet viel Geld und wird gern gestohlen. Meistens aber nicht aus den eigenen vier Wänden, sondern auf öffentlichem Gelände, zum Beispiel vor dem Supermarkt oder an der Bahnhaltestelle. Trotzdem zählt ein Fahrrad zum Hausrat, deshalb ist es in der Hausratpolice mitversichert, falls vereinbart.. Leistungsstarke Tarife bieten heute einen 24-Stunden-Schutz für Fahrräder auch unterwegs, sofern das versicherte Rad ordnungsgemäß abgeschlossen ist. Einige Versicherer stellen dabei Mindestanforderungen an die Qualität des verwendeten Fahrradschlosses, ein Diebstahl muss außerdem sofort bei der Polizei angezeigt werden. Je nach Wert der versicherten Fahrräder können Sie eine passende Deckungssumme vereinbaren, dann erstattet der Hausratversicherer im Schadenfall den vollen Neuwert. Falls Sie eine ältere Hausratpolice besitzen, in der die Haftung für Ihr Fahrrad über Nacht noch ausgeschlossen ist, sollten Sie Kontakt mit Ihrem Versicherer oder Finanzexperten aufnehmen und den Hausratschutz um einen zeitgemäßen Deckungsschutz erweitern.

Hausrat-Vergleich – jetzt online vergleichen und sparen!

Eine gute Hausratversicherung ist enorm wichtig, denn Ihre Wohnungsausstattung ist oft viele tausend Euro wert. Bei teuren Hausratschäden droht Ihnen ohne Versicherungsschutz ein schmerzhaftes Loch im Familienbudget. Die Hausratversicherung schützt Ihre gesamte Wohnungsausstattung wirksam – Fernseher, Musikanlage, Haushaltsgeräte, Bekleidung, Möbel, Computer und vieles mehr. Sie brauchen erstklassigen Hausratschutz? Beim richtigen Anbieter sichern Sie sich ausgezeichnete Leistungen und günstige Beiträge. Machen Sie jetzt den censio-Versicherungsvergleich!

Jetzt Tarife vergleichen Jetzt Tarife vergleichen

Ihre Vorteile bei censio.de im Überblick:

  • Vergleich zahlreicher Tarife und Anbieter
  • Besonders günstige Tarife durch Sonderkonditionen
  • kostenlos Preise & Leistungen vergleichen
  • Hervoragende Konzepte censio.de Spezialtarif
  • Einfach, sicher und bequem online abschließen
  • kostenlose Hotline
  • Exzellentes Prämienniveau
  • Professionelle Schadenabwicklung

Highlights zur Hausratversicherung:

  • Erstattung zum Neuwert des Hausrats
  • exzellenter Schutz zu geringem Beitrag
  • Schutz vor Feuer, Blitzschlag und Explosion
  • Schutz vor Einbruchdiebstahl, Raub sowie Vandalismus
  • Schutz vor Leitungswasserschäden
  • Schadensersatz zum Wiederbeschaffungswert
  • Schutz gegen Fahrraddiebstahl
  • Versicherungsschutz auch auf Reisen
  • Weitere Zusatzleistungen können Sie preiswert mitversichern
    [© Copyright bei censio.de | 15.06.2006| ]

Schützen Sie sich finanziell gegen Hausratschäden

Ihr Hausratversicherer ersetzt Schäden durch Brand, Einbruchdiebstahl, Sturm, Hagel, Frost, Blitzschlag, Leitungswasser, Raub und Vandalismus. Je nach persönlichem Bedarf können Sie in Ihrem Hausratschutz auch zahlreiche Extraleistungen versichern: 24-Stunden-Diebstahlschutz für Ihr Fahrrad, Glasbruch, Überspannungsschäden durch Blitzeinschlag ins Stromnetz, Allgefahrendeckung, Versicherungsschutz für Wertsachen, Diebstahl aus dem Auto oder die so genannten Elementarschäden – Ihr Hausrat ist dann auch bei Überschwemmung, Erdbeben, Erdrutsch, Schneelast und Lawinen finanziell gut abgesichert.

Achten Sie auf eine ausreichende Versicherungssumme

Sie wollen bei Hausratschäden in jedem Fall vollen finanziellen Schutz? Dann setzen Sie die Versicherungssumme Ihrer Hausratversicherung nicht zu niedrig an, sonst erstattet der Versicherer Schäden nur anteilig. Versichern Sie unbedingt den gesamten Wert Ihrer Wohnungsausstattung oder wählen Sie ein Wohnflächentarif, dann haben Sie im Schadenfall automatisch Anspruch auf volle Erstattung. Wichtig zu wissen: Der Versicherer ersetzt beschädigten oder zerstörten Hausrat zum Neuwert. So können Sie im Schadenfall problemlos für Ersatz sorgen, ohne in die eigene Tasche greifen zu müssen. Finden Sie mit unserem Versicherungsvergleich das richtige Angebot und schützen Sie Ihren Hausrat wirksam!

Schnell und bequem vergleichen und online abschließen!

Denken Sie daran: Die Leistungs- und Beitragsunterschiede zwischen den Hausratversicherern sind enorm. Bei kundenfreundlichen Anbietern bekommen Sie eine Fülle zusätzlicher Leistungen zum günstigen Preis. Schließen sie Ihre Hausratversicherung deshalb nicht voreilig ab, sondern informieren Sie sich gründlich. Unsere Experten haben den Markt für Sie im Blick. Nutzen Sie einfach unseren kostenlosen Versicherungsvergleich, wählen Sie aus einer Vielzahl erstklassiger Angebote und beantragen Sie Ihre Hausratversicherung gleich online!

Mit einer Hausratversicherung sind Sie auf der sicheren Seite!

Jetzt Tarife vergleichen

Hausratversicherung – FAQ – Häufige Fragen

Die wichtigsten Fragen und Antworten rund um die Hausratversicherung

Wem sein Hab und Gut lieb und teuer ist, der sollte rechtzeitig über die richtige Absicherung nachdenken. Denn mit der Hausratversicherung sind die größten Risiken für Ihren persönlichen Besitz abdeckbar: ob Haushaltsgeräte, Möbel, Teppiche oder Wertsachen – durch die Hausratversicherung sind Sie bestens geschützt. Dabei ist es nicht nur wichtig, eine solche Versicherung sein Eigen zu nennen, sondern diese auch regelmäßig auf Über- oder Unterversicherung zu prüfen. Durch eine geänderte Lebenslage, durch Umzug, Heirat oder Bau eines Eigenheims bedarf es häufig auch einer Anpassung des Versicherungsschutzes. Stets aufs Neue sollte man sich daher genau informieren, vorauf es bei einer Hausratversicherung ankommt. censio.de bietet Ihnen diese Informationen und ermöglicht zugleich einen neutralen Vergleich von Leistungen und Kosten der verschiedenen Versicherer.

Auf den folgenden Seiten liefern wir Ihnen die wichtigsten Fragen und Antworten (FAQ) rund um die Hausratversicherung. In unserem Versicherungslexikon werden zudem einzelne Fachbegriffe aus diesem Bereich erklärt. Natürlich sagen wir Ihnen auch, welche Besonderheiten beim Abschluss einer Hausratversicherung zu berücksichtigen sind.

Jetzt Tarife vergleichen

Hausratversicherung – Fragen und Antworten ( FAQ )

nach oben

Wer benötigt eine Hausratversicherung?

Wenn die Wiederbeschaffung des Hausrats zu teuer wird…

So ziemlich jeder Haushalt wurde über viele Monate oder Jahre zusammengetragen, und in der Regel ist es nicht möglich, diesen im Falle eines Totalschadens aus der eigenen Kasse zu ersetzen. Zu hoch sind die Beträge für eine neue Schrankwand, zu aufwändig die Beschaffung neuer Küchengeräte, schlichtweg unmöglich die kostengünstige Wiederbeschaffung antiker Möbelstücke. Aus diesen Gründen sollte ein jeder, der einen eigenen Haushalt führt, eine Hausratversicherung abschließen.

Doch auch wenn man bereits über eine Hausrat-Police verfügt, lohnt die Überprüfung der Versicherungsbedingungen und Prämien hin und wieder. So stellt bspw. ein Umzug einen angemessenen Grund dar, die Höhe der Versicherungssumme erneut zu überprüfen.

nach oben

Welche Gegenstände zählen zum Hausrat?

Was zählt alles zum Hausrat ?

Zum Hausrat zählen:

  • sämtliche Einrichtungsgegenstände (z. B. Teppiche, Möbel, Vorhänge, Bilder, usw.)
  • sämtliche Gebrauchsgegenstände (z. B. Kleidung, Haushaltsgeräte, Bücher usw.)
  • sowie sämtliche Verbrauchsgüter (z. B. Nahrungs- & Genussmittel, Kohlen, Heizöl, usw.).

Darüber hinaus gehören auch Wertgegenstände wie in der Wohnung befindliches Barrengold, Münzen, Bargeld, Schmuck, Wertpapiere, Urkunden, Sammlungen, Sparbücher, Campingausrüstungen oder Kraftfahrzeugzubehör dazu. Beachte: Die vorbezeichneten Wertgegenstände bzw. Antiquitäten stellen eine Besonderheit dar. Hier gelten je nach gültigen Versicherungsbedingungen (VHB) verschiedene Obergrenzen, die meistens durch Zusatzprämien erweitert werden können.

nach oben

Gegen welche Gefahren und Schäden kann ich meinen Hausrat versichern?

Umfassender Versicherungsschutz in der Hausratversicherung

In der Hausratversicherung sind alle Sachen versichert, die zum Hausrat gehören und sie
sichert die Schäden am gesamten Hausrat, hervorgerufen durch:

  • Brand, Blitzschlag und Explosion
  • Einbruchdiebstahl, Raub sowie Vandalismus
  • Leitungswasser
  • Sturm- und Hagelschäden
  • Elementarschäden

Darüber hinaus auch Schäden durch die oben genannten Gefahren an:

  • Fernseh- und Rundfunkantennenanlagen
  • Markisen, sofern diese nicht mehreren Wohnungen oder zu gewerblichen Zwecken dienen
  • dem Gebäude hinzugefügte Sachen, wie z. B. sanitäre Anlagen, Holzdecken oder
    Einbauschränke, sofern der Versicherungsnehmer diese auf eigene Kosten erworben hat und
    sofern er für diese die Gefahr trägt
  • Ruderboote, Falt- und Schlauchboote inkl. Ihrer Motoren sowie Kanus und Kajaks
  • Arbeitsgeräten und Einrichtungsgegenständen, auch wenn diese dem Versicherungsnehmer
    oder einer mit ihm in häuslicher Gemeinschaft lebenden Person berufsdienlich sind.

Folgende weitere Gefahren lassen sich in der Regel gegen Mehrprämie mitversichern:

  • Überspannungsschäden hervorgerufen durch Blitzschlag
  • Fahrraddiebstahl
  • Glasbruch an Mobiliar- und Gebäudeverglasungen
  • Glaskeramik-Kochflächen
  • Wasseraustritt aus dem Aquarium

Bei einem versicherten Schadensereignis werden von der Versicherung unter anderem auch

  • Aufräumungskosten
  • Schadenabwendungs- oder Schadenminderungskosten
  • Bewegungs- und Schutzkosten
  • Schlossänderungskosten
  • Transport- und Lagerkosten
  • Reparaturkosten für Gebäudebeschädigungen
  • Reparaturkosten für eine gemietete Wohnung und
  • Hotelkosten

getragen.

Es hängt dabei jedoch besonders auch vom Bedingungswerk des Versicherungsvertrages ab, ob und in welcher Höhe Leistungen vom Versicherer erbracht werden. Zurzeit sind die Bedingungen des VHB 92 aktuell. Ältere Versicherungsverträge können aber auch noch die Bedingungen des VHB 84 oder sogar die des VHB 74 enthalten.

Noch ein Hinweis: Über die Hausratversicherung sind auch all jene Gegenstände aus Ihrem Haushalt versichert, die Sie auf Urlaubsreisen dabei haben. Schäden daran werden weltweit für einen Zeitraum von maximal drei Monaten mitversichert.

Wie sind Fahrräder versichert?

Erweiterter Versicherungsschutz für das Fahrrad

Da Fahrräder zum Hausrat zählen, sind sie auch in derselben Art und Weise wie der übrige Hausrat versichert. Dazu haben Sie jedoch die Möglichkeit, die geschätzten Zweiräder auch gegen den sogenannten „einfachen Diebstahl“ abzusichern. ( Entschädigungsrenzen beachten ! ) Der Schutz erstreckt sich dabei auf das einzelne Fahrrad selbst und auf die mit ihm verbundenen, regelmäßig gebrauchten Teile. Ersatz für diese losen Teile wird i. d. R. aber nur dann gewährt, wenn diese mit dem Fahrrad zusammen entwendet wurden.

Hinweis:

Natürlich muss nachgewiesen werden, dass das Fahrrad auf die übliche Art und Weise angeschlossen war. Es gilt zudem die Einschränkung, dass der Diebstahl zw. 06.00 Uhr in der Früh und 22.00 Uhr am Abend verübt worden sein muss. Zudem müssen Sie genaue Angaben zu Hersteller, Marke und Rahmennummer machen, um einen Schaden durch Diebstahl geltend machen zu können.

nach oben

Welche Gegenstände zählen zu den Wertsachen?

Auch besonders wertvolle Gegenstände sind versicherbar

Folgende Sachen werden als Wertgegenstände anerkannt:

  • Pelze
  • handgeknüpfte Teppiche und Gobelins
  • Kunstgegenstände (z. B. Plastiken, Gemälde, Zeichnungen, Grafiken, Collagen)
  • Gegenstände aus Silber (jedoch keine Medaillen, Münzen oder Schmuck)
  • weitere Sachen, die ein Alter von über 100 Jahren haben (Antiquitäten, davon ausgenommen
    sind Möbel)

nach oben

Was ist bei Glasbruch versichert?

Scherben bringen nur dann Glück, wenn sie versichert sind

Im Fall von Glasbruch sind insbesondere folgende Sachen versichert:

  • Scheiben und Platten aus Glas oder durchsichtigem Kunststoff, die von Fachmännern
    eingesetzt wurden und fest mit dem Gebäude verbunden sind, bspw. Fensterscheiben
  • Wohnungseinrichtungsgegenstände wie bspw. die Glastischplatte oder der Wandspiegel,
    sofern diese gläsern oder aus transparentem Kunststoff bzw. Glaskeramik gefertigt sind
  • gläserne Aquarien bzw. Terrarien
  • verbaute Glasgegenstände wie Profilbaugläser, Glasbausteine und Lichtkuppeln aus Glas oder
    durchsichtigem Kunststoff

nach oben

In welchen Fällen leistet die Hausratversicherung nicht?

Nicht alles ist über die Hausratversicherung abgedeckt – aber vieles!

Üblicherweise sind folgende Schäden nicht versichert:

  • sämtliche Schäden, die der Versicherte vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht hat
  • Schäden durch Einbruchdiebstahl oder Raub, die durch die vorsätzliche Handlung von
    Hausbediensteten herbeigeführt wurden, oder die von Personen, die beim
    Versicherungsnehmer wohnen verursacht wurden
  • Schäden die durch Kriegsereignisse, innere Unruhen oder Erdbeben entstanden sind;
  • Schäden, die von Kernenergie hervorgerufen wurden
  • Sengschäden
  • jegliche Schäden durch Plansch- und Reinigungswasser
  • Schäden durch Grundwasser, Hochwasser oder Witterungsniederschläge, fließendes oder
    stehendes Gewässer, oder entsprechend verursachten Rückstau
  • Schäden durch Erdsenkung oder Erdrutsch, sofern sie nicht durch Leitungswasser verursacht
    wurden
  • Schäden durch Schwamm, Sturmflut, Lawinen oder Schneedruck;
  • Schäden durch das Eindringen von Schnee, Regen, Hagel oder Schmutz durch nicht richtig
    geschlossene Fenster, Türen oder ähnliche nicht ordnungsgemäß geschlossene Öffnungen

nach oben

Ab welchem Zeitpunkt besteht der Versicherungsschutz?

Rechtszeitig Hausrat absichern

Der Versicherungsschutz in der Hausratversicherung beginnt zu dem in der Police genannten Zeitpunkt. Voraussetzung ist eine unverzügliche Bezahlung des Erst-Beitrags, und sofern auch die Folgebeiträge termingerecht bezahlt werden. Versichert sind Sie dann für die vertraglich festgelegte Versicherungsdauer. Diese mindestens einjährige Dauer verlängert sich jeweils um ein Jahr, falls diese nicht drei Monate vor Ablauf fristgerecht gekündigt wird.

nach oben

Wo und an welchen Orten besteht der Versicherungsschutz? Außenversicherung

Optimaler Schutz für den Hausrat

Der Versicherungsort ist in erster Linie Ihre Wohnung. Dazu zählen aber auch Räume oder Nebengebäude auf dem gleichen Grundstück, darunter der Keller, etwaige Waschküchen oder Schuppen, sofern diese nur von Ihnen (dem Versicherungsnehmer) genutzt werden. Es sind aber auch der Wäschetrockner und die Waschmaschine in gemeinschaftlich genutzten Räumen mitversichert, wenn diese Ihnen gehören. Garagen gehören i. d. R. auch zum Versicherungsort, selbst wenn diese nicht direkt auf dem Grundstück stehen, aber sich in dessen Nähe befinden.

Des Weiteren gilt die sogenannte Außenversicherung. Demzufolge sind alle Hausratgegenstände in der ganzen Welt auch dann versichert, wenn sie nicht in der Wohnung befindlich sind, vorausgesetzt, dass die Gegenstände wirklich Ihnen gehören oder jemandem aus Ihrer häuslichen Gemeinschaft. (Dazu zählen jedoch keine Untermieter!) Hinzu kommt, dass sich die Gegenstände nur bis maximal drei Monate außerhalb der Wohnung befinden dürfen. Auf Reisen ist Ihr Hausrat also ebenfalls versichert. Sollten Sie Ihre Sachen allerdings für längere Zeit mit in Ihr Wochenendhaus nehmen, sind diese nicht versichert – in diesem Fall auch nicht während der ersten drei Monate.

Als vorübergehend gemäß den Versicherungsbedingungen gilt auch, wenn Sie oder jemand aus Ihrer häuslichen Gemeinschaft zur Ausbildung bzw. zum Wehr- oder Zivildienst für eine längere Zeit als drei Monate nicht in der versicherten Wohnung leben, sofern kein eigener Haushalt gegründet wurde. Bei der Außenversicherung gelten jedoch für bestimmte Schäden Einschränkungen: Schäden hervorgerufen durch Sturm und Hagel sind nur dann versichert, wenn sich die Gegenstände in Gebäuden befunden haben. Auch für Einbruchdiebstahlschäden müssen die unter Punkt 3 genannten Voraussetzungen gegeben sein.Bei der Außenversicherung gilt zudem eine Entschädigungsgrenze von 10 Prozent der Versicherungssumme. Es wird in der Regel ein Höchstwert von ca. 10.000 Euro gezahlt.

nach oben

Was müssen Sie beim Abschluss einer Hausratversicherung beachten?

Der optimale Tarif dank Vergleich

Zunächst sollten Sie sich vor Abschluss einer Hausratversicherung stets mehrere Angebote einholen und diese gründlich vergleichen. Die Prämienunterschiede sind zum Teil gravierend. Schließen Sie darüber hinaus nur Jahresverträge ab, damit Sie jährlich die Möglichkeit haben, Ihren bestehenden Versicherungsvertrag zu kündigen, um evtl. zu einem günstigeren Anbieter Ihrer Wahl wechseln zu können. Um Geld zu sparen, sollten Sie zudem eine jährliche Zahlungsweise vereinbaren, da Ihnen bei halbjährlichen, vierteljährlichen oder monatlichen Zahlungsintervallen meist ein Ratenzahlungszuschlag berechnet wird.

Achten Sie darüber hinaus auf eine Versicherungssumme zw. EUR 500,00 und EUR 700,00 pro Quadratmeter Wohnfläche, um einen Abzug wegen Unterversicherung im Schadensfall zu vermeiden. Ab dieser Größenordnung nämlich verzichtet der Versicherer i. d. R. auf eine Anrechnung.

Wie in Punkt 3 erwähnt, lassen sich im Normalfall auch Versicherungsrisiken wie Überspannung, Glasbruch oder Fahrraddiebstahl gegen Mehrbeitrag in die Police einschließen. Dies hängt jedoch im Wesentlichen von Ihren ganz persönlichen Bedürfnissen ab. So lohnt sich der Abschluss einer Glasversicherung aufgrund der meist recht hohen Prämie und dem niedrigen Schadenrisiko nur bei verhältnismäßig großen Glasflächen.

nach oben

nach oben

Wie wird die Versicherungssumme ermittelt?

Es gibt zwei Möglichkeiten für die Festlegung der Versicherungssumme:

1.) Sie versichern Ihren Hausrat in Höhe der nach Ihrer Wohnfläche ermittelten Summe.
2.) Sie listen alle Gegenstände auf, die zu Ihrem Hausrat gehören und ermitteln die Versicherungssumme selbst. Zu Ihrer Unterstützung bieten die Versicherungsgesellschaften hierfür einen sogenannten Wertermittlungsbogen.

Zwar ist es relativ aufwändig, eine solche Wertermittlung per Auflistung durchzuführen. Aber so können sie einmal in Erfahrung bringen, wie viel Ihr gesamter Hausrat wirklich wert ist.

Beachten Sie zudem: Selbst wenn Sie einen Unterversicherungsverzicht in Ihrer Police vereinbart haben, leistet die Versicherung im Falle eines Totalschadens auch nur bis zur Höhe der Versicherungssumme, zzgl. einer Vorsorge von 10 Prozent. Liegt die Versicherungssumme also unter dem tatsächlich ermittelten Wert, wird Ihnen nicht genügend Geld bereitgestellt, um sich alle Gegenstände neu kaufen zu können. Es lohnt sich also nicht, eine besonders niedrige Versicherungssumme zu wählen, um ggf. ein paar Euro Beitrag zu sparen.

nach oben

Was ist eine Unterversicherung?

Untersicherung umgehen: – richtig versichern

Eine Unterversicherung liegt vor, wenn die Versicherungssumme nicht mindestens dem Versicherungswert (siehe Wie wird die Versicherungssumme ermittelt?) entspricht. Dann wird nach einem Versicherungsfall die Entschädigung in der Regel nach folgender Formel gekürzt:

Schaden (7.000 EUR) X Versicherungssumme (60.000 EUR) : Versicherungswert (100.000 EUR) = Entschädigung (4.200 EUR).

Die Hausratversicherungen verzichten auf die Anrechnung einer Unterversicherung, wenn Sie mindestens den empfohlenen Betrag des Versicherers ( Beachte: Die Werte sind unterschiedlich ! ) je Quadratmeter Wohnfläche (siehe „Wie groß ist meine Wohnung?“) als Versicherungssumme vereinbaren. Beispiel: Angenommen dieser Betrag beträgt 620 EUR, das heißt, für eine 75 m² große Wohnung muss eine Versicherungssumme in Höhe von mindestens 47.000 EUR vereinbart werden. ( Die Werte werden aufgerundet. ) Dieser Verzicht gilt aber nur solange, bis Sie eine Summenanpassung ablehnen. Allerdings würde der Versicherer im Schadensfall die Versicherungssumme überprüfen und falls diese nicht ausreicht, Ihren Entschädigungsanspruch entsprechend kürzen.

Wie groß ist eigentlich meine Wohnung?

Die Größe Ihrer Wohnung bemisst sich nach der Grundfläche aller zu Ihrer Wohnung gehörenden Räume einschließlich der Hobbyräume. Nicht berücksichtigt werden Balkone, Loggien, Treppen, und Terrassen sowie Keller-, Speicher-/Bodenräume, wenn diese nicht zu Wohn- oder Hobbyzwecken genutzt werden. Zudem können Sie auch einfach die Angaben aus dem Mietvertrag oder aus dem Bauplan übernehmen.

nach oben

Was tun im Schadensfall?

Die Anzeigepflicht nicht vergessen!

Im Falle eines Schadens haben Sie als Versicherungsnehmer folgende Pflichten zu erfüllen:

  • Sie müssen den Schaden Ihrer Versicherungsgesellschaft unverzüglich anzeigen, und zwar
    innerhalb einer Woche.
  • Sie müssen der zuständigen Polizeidienststelle etwaige Schäden durch Brand, Explosion,
    Einbruchdiebstahl, Vandalismus oder Raub melden.
  • Sie müssen der Polizei eine Aufstellung über die abhandengekommenen Sachen einreichen.
  • Sie müssen für abhandengekommene Sparbücher und andere Urkunden, die sperrfähige ind,
    ein entsprechendes Sperrverfahren sowie für abhandengekommene Wertpapiere ein
    Aufgebotsverfahren einleiten.
  • Sie müssen den Schaden mit Ihren Mitteln und Möglichkeiten abwenden oder vermindern.
  • Sie müssen den Versicherer während der Schadensuntersuchung Unterstützung gewähren,
    bspw. auf Verlangen schriftlich Auskunft erteilen und Kaufbelege etc. beibringen.

nach oben

Welche Möglichkeiten der Kündigung gibt es in der Hausratversicherung?

Achten Sie auf die Kündigungsfristen!

Möchten Sie Ihre >Hausratversicherung bei Ihrer derzeitigen Versicherungsgesellschaft kündigen, können Sie das Vertragsverhältnis zum Ende der Laufzeit beenden. Ihre schriftliche Kündigung muss spät. drei Monate vor Vertragsablauf bei der Versicherungsgesellschaft eingehen (Ordentliche Kündigung).

Darüber hinaus besteht die Möglichkeit zur Kündigung anlässlich eines eingetretenen Versicherungsfalls. Nach jeder Regulierung oder Ablehnung eines vom Versicherer anerkannten Schadens kann der Vertrag beiderseitig gekündigt werden. Seitens des Versicherungsnehmers muss die Kündigung mit einer Frist von einem Monat nach Ablehnung oder Zahlung des Schadens erfolgen. Diese kann entweder mit sofortiger Wirkung ausgesprochen werden, oder aber zum Ablauf der laufenden Versicherungsperiode.

Auch für den Fall, dass die Versicherungsgesellschaft aufgrund einer Prämienangleichung die Versicherungsbeiträge erhöht, ohne dass sich jedoch der Versicherungsumfang ändert, besteht für Sie als Versicherungsnehmer innerhalb von 4 Wochen nach Eingang der Mitteilung Ihrer Gesellschaft die Möglichkeit der Kündigung mit sofortiger Wirkung, frühestens aber zum Zeitpunkt des Wirksamwerdens der Beitragserhöhung kündigen.

nach oben

Jetzt Tarife vergleichen

Bildnachweis: © Fragles | Dreamstime.com

nach oben