CENSIO » Private Krankenversicherung

Private Krankenversicherung

Private Krankenversicherung – Jetzt privat krankenversichern und zum Patient erster Klasse werden!

Mit einer privaten Krankenversicherung sichern Sie für sich und Ihre Familie die beste medizinische Versorgung. Chefarztbehandlung, Einbettzimmer, Leistungen über die GOÄ / GOZ und eine erstklassige Behandlung uvm. Die Leistungen können individuell ausgewählt und vereinbart werden. Eine flexible Tarifgestaltung ermöglicht Ihnen von einem maßgeschneiderten Versicherungsschutz zu profitieren.

Private Krankenversicherung - PKV
  • Vergleich zahlreicher Tarife und Anbieter
  • Erstklassige medizinische Versorgung
  • Flexible Tarife und maßgeschneiderte Leistungen
  • Ein- Zweibettzimmer und Chefarztbehandlung
  • exzellente Behandlung als Privatpatient

Jetzt Tarife vergleichen Jetzt Tarife vergleichen

PKV: Werden Sie jetzt Patient erster Klasse!

Als Kassenpatient müssen Sie beim Arzt oft stundenlang warten, Medikamente bekommen Sie nur als Billigvariante, für hochwertigen Zahnersatz greifen müssen Sie tief in die eigene Tasche. Besseren Schutz zu oft günstigeren Preisen bietet Ihnen die private Krankenversicherung. Beitrag und Leistung bestimmen Sie in der PKV selbst – vom preiswerten Einsteigertarif bis zum umfassenden Premiumschutz für Anspruchsvolle. Mit dem censio.de Versicherungsvergleich finden Sie schnell und bequem eine private Krankenversicherung, die optimal zu Ihren Bedürfnissen und ihrer Einkommenssituation passt!

Die PKV bietet Ihnen individuelle Leistungen

Als gesunder Gutverdiener sparen Sie in der privaten Krankenversicherung oft Monat für Monat viel Geld. Denn anders als in der gesetzlichen Kasse richtet sich Ihr PKV-Beitrag nicht nach der Höhe Ihres Gehalts, sondern nach der gewünschten Leistung, dem Eintrittsalter und Ihrem Gesundheitszustand bei Vertragsabschluss. Je nach Tarif genießen Sie viele weitere Vorteile: Hohe Erstattung für Zahnersatz und Sehhilfen, schnellere Terminvergabe beim Arzt, keine Praxisgebühren und Zuzahlungen, Einzelzimmer in der Klinik, Chefarztbehandlung, weltweiten Krankenschutz und mehr. Profitieren Sie wie schon fast 9 Millionen Deutsche von den Vorteilen der privaten Krankenversicherung!

Günstige Monatsbeiträge und erstklassiger Gesundheitsschutz

Als Selbstständiger oder Beamter dürfen Sie sich unabhängig von der Höhe Ihres Einkommens privat krankenversichern. Aber auch als Arbeitnehmer sparen Sie in der privaten Krankenversicherung oft kräftig – so bleibt Ihnen Monat für Monat mehr Netto vom Brutto! Mussten Sie als Arbeitnehmer früher mindestens drei Jahre lang oberhalb der gesetzlichen Versicherungspflichtgrenze verdienen, können Sie heute schon in die Private wechseln, wenn Ihr Gehalt nur ein Jahr lang über der Grenze liegt. Übrigens: Auch wenn Sie bereits privat krankenversichert sind, sichern Sie sich bei einem günstigen Anbieter oft spürbar niedrigere Beiträge!

Für wen eignet sich die private Krankenversicherung?

Beamte, Selbstständige und Studenten haben die Möglichkeit sich privat zu versichern. Ebenso Angestellte ab einer bestimmten Einkommensgrenze (Jahresarbeitsentgeltgrenze). Fallen Sie nicht in eine diese Personengruppen, ist es per Gesetz nicht möglich eine private Krankenversicherung in Anspruch zu nehmen. Die sogenannte Versicherungspflichtgrenze für Angestellte wird jährlich neu berechnet. Im Jahr 2014 wurde diese mit 53.550 Euro brutto festgelegt. Liegt Ihr Einkommen darüber, ist ein Wechsel aus der gesetzlichen in die private Krankenkasse möglich. Sollte sich Ihr Jahreseinkommen senken oder die Versicherungspflichtgrenze wird über Ihr Einkommen erhoben, müssen Sie zurück in die gesetzliche Versicherung wechseln. Es gibt Sonderbestimmungen für Beamte. Diese erhalten eine gesetzliche Beihilfe, die Krankenversicherungen bieten gesonderte Beihilfetarife an.

Haben Sie die Wahl sich für eine private Versicherung zu entscheiden, stehen Ihnen Leistungen zur Verfügung, die über die gesetzliche Versicherung nicht geboten werden. Häufig handelt es sich dabei um kostspielige Behandlungen. Versichern Sie zum Beispiel einen umfassenden Heil- und Hilfsmittelkatalog, hochwertigen Zahnersatz, Behandlungen nur durch erfahrene Chef- und Fachärzte und Fachklinken oder Alternativmedizin. Die Deutschen gehen im Durchschnitt zwei Mal jährlich zum Zahnarzt. Zahnersatz ist ein häufiger Grund. Mit einer passenden Police erhalten Sie hochwertige und langlebige Füllungen und Prothesen, die zusätzlich ästhetisch sind. Für gesetzlich Krankenversicherte ist eine solche Behandlung nicht gedeckt und die hohen Kosten müssen aus eigener Tasche gezahlt werden.

Welche Leistungen bietet eine private Krankenversicherung?

Die Tarife und Leistungskataloge der einzelnen Versicherer sind unterschiedlich und können vom Versicherten individuell ausgewählt werden. Beim Abschluss der PKV ist darauf zu achten, dass ein PKV-Tarif mit mind. bis zum 3,5 fachen Satz in der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) und Zahnärzte ( GOZ ) ausgewählt wird, um mehr Leistungen zu erhalten. Darüber hinaus ist auch ein Tarif über dem 3,5 fachen Satz der GOÄ / GOZ für die Arzt- und Zahnarztbehandlungen und Krankenhausbehandlungen möglich. Im Vergleich dazu übernehmen die gesetzlichen Kassen lediglich bis zum 2,3-fachen der GOÄ / GOZ. In der PKV können Sie individuell Ihre Leistungen zusammenstellen wie z.B. Leistungen wie Chefarztbehandlung, freie Krankenhauswahl, frei Arztwahl,Unterbringung eines Einbettzimmers im Krankenhaus auswählen. Darüber hinaus werden zahlreiche Zusatzbausteine angeboten, womit Sie Ihren Versicherungsschutz individuell auswählen können. Zusätzlich können Sie eine Reihe weiterer Leistungen versichern. Einige PKV-Versicherer bieten z.B. auch die Behandlung bei Heilpraktikern an. Fragen Sie Ihren censio Berater und erfahren Sie, welche Optionen Ihnen zur Verfügung stehen.

Welche Leistungen sind für mich sinnvoll?

Passen Sie Ihre private Krankenversicherung Ihren persönlichen Umständen an und entscheiden Sie sich für einen PKV-Tarif mit umfassenden Leistungen und mit einem Tarifwechselrecht (Tarifwechsel ohne erneute Gesundheitsprüfung ) , um Ihren Krankenschutz zu einem späterem Zeitpunkt individuell und jederzeit anpassen zu können. Diese Flexibilität ist ein großer Vorteil gegenüber der gesetzlichen Krankenversicherung. Ferner sollte unbedingt ein beitragsstabiler PKV-Versicherer ausgewählt werden, der über Jahre bewiesen hat, dass die Beiträge stabil sind. Für Personen die häufig im nichteuropäischen Ausland unterwegs sind oder ihren Wohnsitz ins Ausland verlegen, können beispielsweise Tarife interessant sein, die auch Versicherungsschutz über 4 Wochen hinaus anbieten und den Vertrag nicht kündigen, sondern den Vertrag fortführen und weltweit eine volle Kostenübernahme garantieren. Im Beratungsgespräch gehen die censio Berater anhand einer PKV-Checkliste detalliert und ausführlich auf die Leistungen ein, welche Ihnen wichtig sind und welche Absicherungsmöglichkeiten Sie haben.

Was kostet eine private Krankenversicherung

Die Beiträge der privaten Krankenversicherung werden anhand verschiedener Faktoren berechnet. Als Berechnungsgrundlage dient der gewählte Tarif mit dem entsprechenden Leistungsumfang. Je mehr Leistungen Sie versichern, umso höher die monatlichen Beiträge. Aber auch Ihr Alter, das Geschlecht und die persönliche Krankengeschichte spielen eine wichtige Rolle. Dies hat unter anderem zur Folge, dass vor allem junge Personen einen sehr geringen Beitrag zahlen. Häufig liegt dieser weit unter dem Beitrag der gesetzlichen Krankenkassen. Der Beitrag in der GKV wird nach Ihrem Einkommen berechnet und steigt weiter, wenn Ihr Gehalt steigt. In der PKV können Sie eine Selbstbeteiligung festlegen. Behandlungskosten, die bis zur Höhe des festgelegten Betrages anfallen, übernehmen Sie dann selber. Im Gegenzug dafür senkt sich der Beitrag. Ein Vergleich der einzelnen Anbieter und Angebote gibt Ihnen Aufschluss darüber, welcher Tarif Ihnen die besten Leistungen zu den geringsten Kosten zu bieten hat.

Was ist beim Abschluss einer privaten Krankenversicherung zu beachten?

Es gibt eine Vielzahl von PKV-Versicheren und Tarifen für eine private Krankenversicherung. Wählen Sie die Versicherung auf keinen Fall lediglich nach dem Preis. Sind die Leistungen nicht ausreichen, kann Sie ein günstiger Tarif teuer zu stehen kommen. Achten Sie darauf, dass ein Großteil von Zahnbehandlungskosten übernommen wird. Wichtig ist auch die Krankenschutz von stationären Anschlussheilbehandlungen, die eventuell nach einer Operation oder schwerwiegenden Krankheit notwendig sind. Sind Medikamente aus dem offenen Heilmittelkatalog versichert, stehen Ihnen auch neue Medikamente zur Verfügung, die noch nicht in den geschlossenen Katalog aufgenommen wurden. Passen Sie weitere Leistungen Ihrem Bedarf an. Erstklassige Versicherer bieten den TOP-Schutz weltweit und damit auch im nichteuropäischen Ausland an. Oft in Kombination mit der Kostenübernahme eines Auslandsrücktransports. Entscheiden Sie sich für einen Tarif mit Selbstkostenbeteiligung, sollte der Betrag so festgelegt sein, dass Sie diesen zu jeder Zeit aufbringen können.

censio-Expertentipp:

Die richtige private Krankenversicherung auszuwählen ist nicht so einfach, denn eine Vielzahl von Tarifen, Leistungen und Angeboten ist auf den ersten Blick nur schwer zu erfassen. Um einen maßgeschneiderten Versicherungsschutz zu garantieren, lohnt sich ein Vergleich anhand der PKV-Ceckliste von censo. Unsere censio Berater helfen Ihnen gerne einen passenden Tarif zu finden. Werden Sie zum Patienten erster Klasse uns wissen Sie Ihre Gesundheit immer in den besten Händen.

Fordern Sie jetzt bei censio.de den Vergleich zur privaten Krankenversicherung an!

Sie wollen alle Vorteile der privaten Krankenversicherung wirksam nutzen? Je genauer Sie informiert sind, desto besser können Sie entscheiden, welches Angebot optimal zu Ihnen passt. Vergleichen Sie die Tarife gründlich. Die Experten von censio.de kennen den Markt genau und zeigen Ihnen, wo Sie bestmögliche Leistungen zum besonders günstigen Preis bekommen. Wechseln Sie jetzt und fordern Sie kostenlos unser Vergleichsangebot an!

Jetzt Tarife vergleichen Jetzt Tarife vergleichen

Ihre Vorteile bei censio.de im Überblick:

  • Vergleich zahlreicher Tarife und Anbieter
  • kostenlos Preise & Leistungen vergleichen
  • Hervoragende Konzepte bei censio.de
  • Einfach, sicher und bequem online anfordern
  • kostenlose Hotline
  • Exzellentes Prämienniveau
  • Professionelle Schadenabwicklung

Highlights zur privaten Krankenversicherung:

  • erstklassige Versorgung im Krankheitsfall
  • dauerhafte Leistungs- garantie in der PKV
  • ausgezeichneter Versicherungsschutz, der über die Leistungen der GKV hinausgeht
  • keine Praxisgebühr und freie Krankenhauswahl – denn Sie sind Privatpatient!
  • exzellente Behandlung als Privatpatient
  • Einbettzimmer und Chefarzt
  • Versicherungsschutz weltweit
  • hochwertiger Zahnersatz ohne Beschränkungen
  • Heilpraktikerleistungen und vieles mehr
  • Beitragsrückerstattungen bei Leistungsfreiheit
  • ein variables Leistungsniveau durch zahlreiche Optionstermine bei ausgewählten PKV-Versicherern
    [© Copyright bei censio.de | 15.06.2011| ]

Private Krankenversicherung – Jetzt wechseln und Patient 1.Klasse werden!

Private Krankenversicherung – FAQ – Häufige Fragen

Die wichtigsten Fragen und Antworten rund um die private Krankenversicherung

Die alles entscheidende Frage lautet: „Soll ich mich für die gesetzliche oder die private Krankenversicherung entscheiden?“ Die Antwort erfordert eine fundierte Kenntnis der Grundprinzipien der beiden unterschiedlichen Systeme und eine Wahl sollte daher nur nach eingehender und qualifizierter Beratung und unter sorgfältiger Abwägung aller Vor- und Nachteile erfolgen. Falls für Sie ein Wechsel in eine private Krankenversicherung ( PKV ) möglich und sinnvoll ist, stellt sich die Frage nach der „richtigen“ Gesellschaft.

Aber welche Entscheidungskriterien sind sinnvoll? Welcher Tarif und welche Gesellschaft sind für Ihren individuellen Bedarf richtig? Darüberhinaus sind Kriterien zu berücksichtigen, die zu einer langfristig tragbaren Beitragsentwicklung führen. Zudem werden wichtige Fachbegriffe und Definitionen aus dem Bereich Krankenversicherung in unserem Versicherungslexikon ausführlich erklärt.

nach oben

Versicherungspflichtige in der gesetzlichen Krankenversicherung

Bedingungslos:

  • Seeleute (unter deutscher Flagge)
  • Bergleute
  • Auszubildende
  • GKV-vers. Arbeitslose mit Leistungsbezug
  • Umschüler
  • Rehabilitanten

Einkommensabhängig:

  • Angestellte und
  • Arbeiter mit Einkommen bis zur Jahresarbeitsentgeltgrenze (JAEG)

andere Bedingungen:

  • Studenten bis zur Vollendung des 30. Lebensjahres bzw. bis zum 14. Fachsemester
  • Rentner als langjährig versicherte GKV – Mitglieder (9/10-Regelung)
  • Land – und forstwirtschaftliche Unternehmer
  • Künstler, Publizisten
  • PKV-vers. Arbeitslose mit Leistungsbezug (Befreiungsmöglichkeit!)

Neu: Versicherungspflicht für alle Nichtversicherten ab 01.04.2007

Folgende Betroffenen werden Mitglied einer gesetzlichen Krankenkasse und haben hierfür Beiträge zu entrichten:
1.) Personen, die derzeit keinen anderweiterigen Anspruch auf absicherung um Krankheitsfall haben – also Nichtversicherte – und zuletzt in der GKV versichert waren
2.) personen, die bislang noch nie versichert waren. Dies gilt jedoch nicht für Perrsonen, die hauptberuflich selbständig erwerbstätig sind oder die nach § 6 Abs. 1und 2 SGB V versicherungsfrei sind ( d.h. Beschäftigte mit einem Verdienst über der Jahresarbeitsgrenze sowie Beamte, Richter, Zeitsoldaten etc. )

nach oben

Nichtversicherungspflichtige in der GKV

Nichtversicherungspflichtige in der GKV

  • Angestellte und Arbeiter (in 3 aufeinander folgenden Jahren über der JAEG)
  • Selbständige und Gewerbetreibende
  • Freiberufler (Rechtsanwälte, Notare, Architekten, Wirtschaftsprüfer, Ärzte, Apotheker,…)
  • Beamte und Beamtenanwärter
  • geringfügig Beschäftigte (AG ist beitragspflichtig)
  • kurzfristig Beschäftigte (Beschäftigung von nicht mehr als 2 Monate oder insgesamt 50
    Arbeitstagen innerhalb eines Jahres)
  • Rentner (9/10-Regelung)
  • Befreite Studenten, wobei der Befreiungsantrag nur innerhalb von 3 Monaten nach Beginn
    der Versicherungspflicht (Immatrikulation im ersten Semester oder Ausscheiden aus der
    Familienversicherung oder einer weiteren Versicherungspflicht) gestellt werden kann.

nach oben

Versicherungspflichtgrenze

Versicherungspflichtgrenze

Die Versicherungspflichtgrenze in der GKV nennt man auch Jahresarbeitsentgeltgrenze
(JAEG) bzw. Friedensgrenze.

Beachte: Seit 01.01.2003 gibt es erstmals zwei Versicherungsgrenzen:

Wer ist betroffen?

Arbeitnehmer, die am 31.12,2002 in der GKV versichert waren
(Allgemeine JAEG ) – JAEG (p. A.)
Arbeitnehmer, die am 31.12.2002 aktiv privat krankheitskostenvollversichert waren.
(Besondere JAEG) – JAEG (p. A.)

nach oben

Wann endet die Versicherungspflicht in der gesetzlichen Krankenversicherung ( GkV)?

Ende der Versicherungspflicht

Die Versicherungspflicht für Arbeitnehmer endet mit Ablauf des dritten, aufeinander folgenden
Kalenderjahres, in dem die Jahresarbeitsentgeltgrenze überschritten wurde. Allerdings nur,
wenn auch die vom Beginn des nächsten Kalenderjahres an geltende JAEG ebenfalls
überschritten wird.

JAEG´s zur Info: 2004: 46.350 € 2005: 46.800 € 2006: 47.250 €

Arbeitnehmer, die erstmalig (wieder) eine Beschäftigung aufnehmen, sind zunächst unabhängig
von ihrem Einkommen versicherungspflichtig (Ausnahmen: über 55-jährige ohne ausreichende
GKV-Versicherung sowie geringfügig Beschäftigt).

Wann endet die Versicherungspflicht konkret?

Fall 1: Das Gehalt wird am 01.01.2007 über JAEG 2007 erhöht.

Lösung:

Am 31.12.09, sofern die JAEG in 2007, 2008 und 2009 überschritten wurde und in
2010 überschritten wird.

Fall 2: Das Gehalt wird am 01.10.2007 über die JAEG 2007 erhöht.

Lösung:

Am 31.12.09, sofern JAEG in 2007, 2008 und 2009 überschritten wurde und auch in 2010
Überschritten wird.
Achtung: Das Entgelt von Januar bis September und das erhöhte Entgelt von Oktober bis
Dezember muß zusammen die volle JAEG 2007 überschreiten! Eine monatlich anteilige
Überschreitung ab Oktober zählt künftig nicht mehr!

nach oben

Wer kann sich freiwillig in der gesetzlichen Krankenversicherung versichern?

Arbeitnehmer, die aus der Versicherungspflicht ausscheiden, weil sie:

  • die JAEG in 3 aufeinanderfolgenden Jahren überschreiten
  • eine selbständige Tätigkeit ausüben
  • Beamte werden

3-Monats-Frist für Antragstellung:

Innerhalb von 3 Monaten nach dem Ausscheiden aus der Versicherungspflicht muß der Antrag bei der Kasse gestellt werden.

Zudem muß folgende Vorversicherungszeit erfüllt sein:
GKV-Schutz muß unmittelbar und ununterbrochen in den letzten 12 Monaten oder in den letzten 5 Jahren mindestens 24 Monate bestanden haben.

Ohne Vorversicherungszeit können sich freiwillig in der GKV versichern:

  • Schwerbehinderte (50 %, satzungsgemäße Altersgrenzen sind zulässig)
  • Kinder, geschiedene oder überlebende Ehegatten eines GKV-Mitglieds, wenn für diese der Anspruch auf Familienversicherung erlischt und der Hauptversicherte die Vorversicherungszeit bereits erfüllt hat.

Jetzt Tarife vergleichen Jetzt Tarife vergleichen

Bildnachweis: © Andres Rodriguez | Dreamstime.com

nach oben